14 August, 2012 - 1 Kommentare, 1407x gelesen | 1407x gelesen
Drucken Text vergrößern
Alzenau in Unterfranken - 10 Anzeigen gegen Festivalbesucher von Stadt Land Bass

Gemeinsame Drogenkontrolle erfolgreich


Beamte mehrerer Dienststellen haben in der Nacht zum Sonntag eine gemeinsame Kontrollaktion durchgeführt. Schwerpunkt waren dabei die Festivalbesucher eines hessischen Open Air Festivals, die im Anschluss zur „After Party“ nach Bayern wechselten. Insgesamt 10 Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz wurden durch die bayerischen Beamten zur Anzeige gebracht.


Die Kontrolle in der Nähe der A45 Autobahnabfahrt Alzenau fand in der Zeit von Samstagabend, 23.00 Uhr bis Sonntagfrüh, 02.00 Uhr statt. Neben Beamten der Polizeiinspektionen Alzenau und Aschaffenburg waren auch Streifen des Einsatzzuges Aschaffenburg beteiligt. Weiterhin wurden die Polizisten durch einen Drogenspürhund und Zivilfahnder der Autobahnpolizei unterstützt.

Anlass für die Aktion hatte das Open-Air-Festival Stadt-Land-Bass am Königssee im hessischen Zellhausen gegeben, das mit etwa 1000 Besuchern relativ gut besucht war. Die sogenannte „After-Party“ sollte dann in einem Alzenauer Hotel steigen. Viele der mutmaßliche Teilnehmer hatten allerdings auch Drogen mit im Gepäck. Bei mehr als 50 Fahrzeugkontrollen wurden die Beamten in den wenigen Stunden bei 10 Personen fündig, die Rauschgift dabei hatten.

Die Beamten fanden hauptsächlich Kleinmengen von Marihuana und Haschisch, aber auch zwei Ecstasy-Pillen und mehrere Tütchen Amfetamin kamen zu Tage. Gegen die Besitzer, zwei Frauen und acht Männer aus bayerischen und hessischen Landkreisen im Alter von 18 bis 29 Jahren wird nun Strafanzeige wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz erstattet.





Von MainPix




 

 


Sie lesen eine Pressemitteilung der Polizeidirektionen. Diese werden „ungeprüft“ von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt MainPix keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.

Bookmark and Share

 

 

Kommentare (1)

 

 

  1. Wurst Hans (Gast), vor 1 Jahr

     

    So eine lächerliche Aktion und reine verschwendung von Steuergeldern. bei einem riesigen Aufgebot an Polizei nur 10 verstöße bei mehreren hundert Personen die kontrolliert wurden - das ist die wohl lächerlichste Bilanz einer solch großen Kontrolle!!

     

     

     

 

 

Hinterlasse ein Kommentar

 

Felder mit einem * sind Pflichtfelder!

 

 

Dein Name: *
Deine E-Mail: *
Kommentar: *

     

     

     

     


    Weitere Themen 
    Waren im Wert von knapp 850 Euro gestohlen
    SonneMondSterne XXI mit ersten großen Namen
    Schwerer Unfall auf schneeglatter Fahrbahn – Eine Person …
    Erstes Highlight: Exklusive Deutschlandshow von Gentleman & …
    Von 0 auf Platz 7 Höchster Neueinsteiger in den Deutschen Musik …
    Pkw gerät in Brand - Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus
    Räuberischer Diebstahl in Innenstadt